Schlagwort-Archive: Städte

Urlaub Hong Kong, Bali

Endlich mal wieder weg! Es ging diesmal in aller Gemütlichkeit auf die Insel Bali in Indonesien. Da die erste Flugetappe (Cathay Pacific) mit 10,5 Stunden schon recht lang war, machten wir 1 Nacht Zwischenstopp in Hong Kong im InterContinental Grand Stanford mit herrlicher Aussicht auf die Bay. Am Rückflug ebenso, diesmal aber 2 volle Tage, damit wir uns auch die Stadt anschauen konnten.

Bali

Bali selbst war von der Einreise echt die Hölle! Ungelogen 200m Schlange vor den Schaltern. Wir hatten „Glück“, dass Viola auf Krücken war und wir so freundlicherweise die Familienschalter benutzen durften – so benötigten wir nur 30 min.
Wir hatten dann den Rest des Tages im 1. Hotel (Padma Resort Bali) zur freien Verfügung, denn am nächsten Tag ging es los zu einer 4tägigen Rundreise auf Bali.

Rundreise

Die Rundreise war für mich nicht berauschend. 1. Tag Theatervorstellung – klang in etwa so, als hätte man einer Katze auf den Schwanz getreten. Dazu das „Orchester“, welches ungelogen 1 Stunde lang alle 5 min. dasselbe gespielt hat. Meine Güte waren wir froh, als wir da wieder weg fuhren. Ansonsten auf der ganzen Rundreise Tempel über Tempel mit Aussicht auf die schöne Natur. Es gab den Fledermaustempel wegen den Fledermäusen, den Seetempel weil er am See lag, den Meerestempel, weil er am … ja Meer lag und den Muttertempel, weil er am Mutterberg lag. Wir fanden die Rundreise jedenfalls reichlich eintönig und hatten schon spannenderes erlebt. Gut, den Wasserfall konnten wir wegen Violas Krücken nicht sehen. Abgesehen davon, dass der Guide absolut unflexibel war.
Einzig in der Vetternwirtschaft war er gut. So hat er uns seine Schwester in Ubud geschickt, die uns im Hotel eine Massage gab. War witzig, denn nach 30 min. fiel der Strom für über 1 Stunde aus und sie hat dann bei iPad-Licht die Massage fortgesetzt. 😉

InterContinental Bali

Nach der Rundreise ging es in unser 2. Hotel, das InterContinental Bali. Wir hatten uns vor der Anreise eine InterConto Ambassador Mitglieschaft für 200 USD gekauft. Vorteil ist davon, dass man generell eine Kategorie niedriger bucht und bei Ankunft die nächst höhere bekommt. Wir hatten die Singaraya Duplex Suite gebucht und bekommen die Club Deluxe Suite – im Grunde kleiner, aber mit Club Vorteil. Club hieß: privater Stand, privater Hotelbereich, kostenlos Nachmittagstee mit Gebäck, Abends kostenlose so viele Cocktails man schlürfen konnte mit kalten Buffet. Also wir waren jedesmal danach so satt, dass wir kein Abendessen gebraucht haben. Allein dadurch waren die 200 USD wieder drin. 😉

Dummerweise und glücklicherweise war das InterConti nicht bis zum Ende buchbar, weshalb wir wegen 2 Tagen noch in ein wesentlich schöneres Hotel ausweichen mussten.

Urlaub Abu Dhabi und Dubai

Ja ist denn schon wieder Urlaubszeit? Jaaaa! Wir wollten eigentlich nur Baden, aber da wir kein Freund langer Flüge sind und es in Europa trotzdem zu kalt ist, haben wir uns diesmal für Dubai und Abu Dhabi entschieden. Mit 5,5 Stunden Flug ist das noch erträglich und da wir Abends 23:00 losgeflogen sind, konnte wir Nachts schlafen und waren pünktlich in der Früh 07:00 dort.

Unsere Hotels diesmal:

Emirates Palace, Abu Dhabi
Atlantis, The Palm, Dubai
Armani, Dubai (im Burj Khalifa)

Fotos folgen!

 

Ausflug Stadt Wien

Städteausflug Wien

Viola und ich  wollten schon immer mal nach Wien und bei Expedia fanden wir eine schöne günstige Kombination aus Flug mit Niki Air (Air Berlin) und einem Designerhotel 25 hours Hotel Wien. Wir hatten eigentlich von Wien vermutet, dass es ziemlich angestaubt wäre und man nur ein Käffchen trinken kann, aber weit gefehlt.Es gab sehr interessante abwechlungsreiche Architektur (das Rathaus, Stephansdom, Wiener Staatsoper, Parlament), die alten Kaffeehäuser sind wirklich auch sehr sehenswert (wir waren im Cafe Sacher und Cafe Demel), Schloss Schönbrunn / Schloss Belvedere oder einfach nur ein Spaziergang in einem der vielen Parks. Wer mehr Action wollte, könnte zum Prater mit seinem berühmten Rießenrad und vielen Volksfest Attraktionen mehr (und Abends könnte man eine Bordsteinschwalbe aufgabeln, wie wir feststellen mußten 😉 ). Abends gab es viele Bars, wo man für teures Geld Cocktails und noch mehr Bier bekam. Wir hatten in unserem Hotel sogar eine der bekanntesten Bars in Wien – nur hatte eben die Bar „Dachboden“ vom 25 hours keine Cocktails – außer dem tollen Ausblick und der chilligen Atmosphäre verstehe ich echt nicht, was an der so toll sein soll. 😉

 Bilder Stadt Wien

Ausflug Barcelona

Inspiriert durch einen Aldi Prospekt wollten wir uns einmal Barcelona anschauen. Modern, schön – dann nichts wie hin! Wir ergatterten einen günstigen Lufthansa Flug für gut 230 EUR von Nürnberg nach Barcelona, als Hotel wählten wir das Designer-Hotel W Barcelona, was sich als gute Wahl herausstellte.

Das Hotel:
Das W Barcelona liegt am Hafen und gut 200m von der Altstadt entfernt. Wir hatten eine Cool Corner Suite (ok, zugegebenermaßen die war schon etwas teuer) mit 2 Panorama Aussichten: Zum einen hatte man einen traumhaften Blick über die Stadt und zum zweiten über den Strand von Barcelona. Das Frühstück war auch sehr lecker.

Wetter Barcelona November:
Das Wetter hat leider nicht so recht mitgespielt, aber OK, wir haben November, da darf auch mal Regen erlaubt sein. Samstag / Sonntag hatten wir so leider so manchen Regenschauer bei immerhin 19°C, dafür war es Montag und Dienstag schön sonnig bei gut 23°C.

Sehenswürdigkeiten Barcelona:
Die Sehenswürdigkeiten von Barcelona kann man aber in 2 Tagen gut abklappern. Sehenswürdigkeiten (in der Reihenfolge wie wir sie angeschaut haben):
Kathedrale von Barcelona, Sagrada Familia (Architekt Gaudi), La Pedrera (Casa Milà), Casa Batlló, Seilbahn auf Berg Montjuic, Castell de Montjuic, Kolumbussäule, La Rambla (Einkaufstraße bestehend aus nur Fressbuden, bescheuerten Souvenirläden und Blumenständen) uvm.

Hier ein paar Eindrücke:

Urlaub Ägypten 2011 (Hotel Gizeh)

Irgendwie denken einige unserer Freunde, dass wir so oft den Urlaub fahren – derweil war unser letzter Urlaub im April. Wir waren jedenfalls durch das Büro reichlich urlaubsreif und es sollte irgendwohin warmes gehen, wo man im September noch baden kann, gleichzeitig wollten wir einen 10stunden Flug vermeiden. Dazu ein klein wenig vom Land sehen und nachdem wir nicht gerade auf Kakerlaken & Schimmel im Zimmer stehen, sollte es ein etwas besseres Hotel sein.

Wir entschieden uns für Ägypthen. Wegen der geringen Anzahl an Flügen musste es Hurghada sein, auch wenn mir das Four Seasons in Sharm El Sheik besser gefallen hätte. Damit wir noch etwas vom Land sehen (ich erinnere mich mit Grausen an den Busausflug mit 6 Stunden Fahrt einfach von Hurghada nach Luxor), machten wir erst für 2 Tage einen Abstecher nach Kairo / Gizeh, um uns die Pyramiden anzuschauen. Als Hotel wählten wir das Mena House Oberoi in Gizeh, da man dort vom Zimmer einen wunderschönen Blick auf die Pyramiden hat. Wir erwischten mit Zimmer 422 sogar ein extrem gut gelegenes Zimmer, denn wir konnten 2 der 3 Pyramiden in voller Größe sehen.

Hier ein paar Impressionen vom Hotel:

Weiter zum Tagesausflug mit den Highlights von Gizeh